Giganten prähistorischer Meere

Wann:
13. Juni 2019 um 19:20 – 21:00
2019-06-13T19:20:00+02:00
2019-06-13T21:00:00+02:00
Wo:
MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen
Leobener Str. 8
28359 Bremen
Deutschland
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
+49 421 218-65016
+49 421 218-65016

Vortragsort: MARUM Raum 0180
Dozent: PD Dr. Jens Lehmann

Der Vortrag führt auf eine Zeitreise durch 550 Millionen Jahre. Er vermittelt, wie sich der Riesenwuchs von Tieren entwickelte – von Kopffüßlern, die bereits bis zu acht Meter lang waren, über Verwandte des heutigen Nautilus, die ausgestorbenen Ammoniten, Panzerfische bis zu Sauriern mit Riesenaugen und Giraffenhälsen. Warum die Ur-Tiere so groß wurden kann zum Teil durch ihre Lebensbedingungen erklärt werden. Fest steht: Sie hatten schon wegen ihrer Ursprungsgröße wenig Feinde, hatten folglich ein längeres Leben und damit mehr Zeit, um Nachkommen zu produzieren. Zudem verfügten sie über einen äußerst ökonomischen Stoffwechsel und waren darüber hinaus ausgestattet mit einem großen Gehirn. Aus welchem Grund die Giganten ausstarben, hat die Wissenschaft letztendlich noch nicht geklärt. Fest steht allerdings, dass das Ende der großen Reptilgruppen einhergingmit dem Ende der auf dem Festland lebenden Dinosaurier obschon viele Reptilienarten auch schon vorher ausgestorben sind.

Kommentar verfassen