Kalender

Jun
10
Do
2021
Ton, Sand und Kies – Lackfilme als Archiv der Eiszeit # Youtube-Livestream @ Youtube-Livestream
Jun 10 um 19:20 – 21:00

Vortragsort: Youtube-Livestream (YouTube-Kanal GSUB)
Dozent: Bastian Hische, Jakob Quabeck

Der norddeutsche Raum ist maßgeblich von Eiszeiten in der geologisch nahen Vergangenheit geprägt. Sedimente spielen eine wichtige Rolle in der Erforschung der Eiszeiten, da ihre Strukturen Einblicke in die Bedingungen zu ihrer Entstehung ermöglichen. Lackfilme, sozusagen Abdrücke der Schichten im Untergrund, bieten hier eine besonders anschauliche Darstellung solcher Eiszeitablagerungen. Die Geowissenschaftliche Sammlung der Universität Bremen kam kürzlich in den Besitz einiger spannender Lackfilme, mit denen wir einen Blick in die eiszeitliche Vergangenheit der Region werfen!

Sep
9
Do
2021
Geschiebe und Fossilien aus dem Münsterländer Kiessandzug # Youtube-Livestream @ Youtube-Livestream
Sep 9 um 19:20 – 21:00

Vortragsort: Youtube-Livestream (YouTube-Kanal GSUB)
Dozent: Harald Rohe

Wer fasziniert ist von der Erdgeschichte, ihren vielfältigen Gesteinen und der durch Fossilien belegten Evolution, der kommt vor allem bei Geschieben auf seine Kosten. Geschiebe sind durch Gletschereis abgetragene und umgelagerte Gesteine, die oft weit von ihrem Ursprungsort erneut zur Ablagerung geraten. Solche Gesteine findet man zum Beispiel rund um die Ostsee, aber auch weit nach Süden bis ins Ruhrgebiet. In diesem Vortrag soll die Rede von Geschiebe und Fossilien aus dem Münsterländer Kiessandzug an der Grenze von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sein. Hier findet sich eine besonders breite Palette unterschiedlicher Gesteine, da das Eis auf seinem Weg auch viele lokale Gesteine abgehobelt und verfrachtet hat.

Okt
14
Do
2021
Geologie Bornholms – Die Granite und die Zeit des Kambriums # Youtube-Livestream @ Youtube-Livestream
Okt 14 um 19:20 – 21:00

Vortragsort: Youtube-Livestream (YouTube-Kanal GSUB)
Dozent: Prof. Dr. Jens Lehmann

Die dänische Insel Bornholm ist geologisch und landschaftlich sehr vielfältig. Im Norden der Ostseeinsel finden sich felsige und steile Granitküsten, im Süden lange Sandstrände und weiße Kreidefelsen. Dieser Vortrag berichtet über persönliche Eindrücke einer Reise – und nicht nur über deren Geologie und Paläontologie. In diesem ersten Teil geht es hauptsächlich um magmatische Gesteine und um Ablagerungen des frühen Erdaltertums, einschließlich von Aspekten der Nutzung der geologischen Ressourcen.

Nov
11
Do
2021
Geologie Bornholms – Vom Ordovizium bis in die Kreide # Youtube-Livestream @ Youtube-Livestream
Nov 11 um 19:20 – 21:00

Vortragsort: Youtube-Livestream (YouTube-Kanal GSUB)
Dozent: Prof. Dr. Jens Lehmann

Dieser Reisebericht über die dänische Insel Bornholm thematisiert die Geologie abseits der Granitküsten und der Sandsteine des frühesten Erdaltertums. Es werden die Ablagerungen seit dem Ordovizium – von vor über 450 Millionen Jahren – vorgestellt. Zu sehen sind neben schönen Landschaftsbildern auch Fossilaufnahmen. Auch der einstige Phosphatbergbau und die kommerzielle Ausbeutung anderer Gesteine kommen zur Sprache.

Dez
9
Do
2021
Geologische Streifzüge im Vokontischen Becken in Südfrankreich # Youtube-Livestream @ Youtube-Livestream
Dez 9 um 19:20 – 21:00

Vortragsort: Youtube-Livestream (YouTube-Kanal GSUB)
Dozent: Prof. Dr. Oliver Friedrich

Zur Zeit des späten Jura bis in die späte Kreide erstreckte sich dort wo heute das Rhône-Tal liegt ein Meeresbecken das von Karbonatplattformen umsäumt war. Sedimente und Fossilien dieses Ablagerungsraumes in den französischen Alpen sind abwechslungsreich. Die tieferen Teile dieses Beckens ist als Vokontischer Trog, oder Vokontisches Becken, bekannt. Besonders die „Oceanic Anoxic Events“ (OAEs), also mehr oder weniger global verbreitete Schwarzschieferablagerungen, stehen als Sauerstoffmangelsedimente im Interesse von Geowissenschaftlern.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag?